28.9. 15 uhr. ERÖFFNUNG. Black Rest - White Noise

BECKER SCHMITZ
CHRISTIAN MANSS

In der Ausstellung Black Rest  - White Noise treffen zwei künstlerische Positionen auf einander und verschmelzen zu einem raumübergreifenden Gesamtkunstwerk. Christian Manss aus Dresden und Becker Schmitz aus Duisburg lernten sich im Oberhausen kennen, wo sie beide ein Atelierstipendium erhielten und derzeit arbeiten.

24.8. eröffnung GELEE ROYALE

Dana Berg. Sebastian Osterhaus

15 Uhr.

galerie modul 8.
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

4. - 10.8. 2014 LACK STREICHE KLEBER

UrbanArt-Festival Dresden

Ehrlichstraße 2. 010967 Dresden

LACK STREICHE KLEBER

ist ein Gemeinschaftsprojekt von Akteuren und Initiativen der Dresdner Urban - Art - Szene. Graffiti und Street Art prägen auch hier das Stadtbild und haben sich längst als eigenständige Kunstform etabliert.
 
Das Festival zeigt ein Spektrum von dem, was auf unseren Straßen passiert. Es führt zu den Schauplatzen in Dresden, an denen lokale und internationale Künstler ihre Spuren hinterlassen haben. Es vermittelt Hintergründe über die kreativen Eingriffe in unserem Stadtbild und verbindet die Akteure dieser jungen Kunstbewegung.

In einer Woche wird die Vielfalt der Dresdner Urban - Art - Szene offenbart. Das Festival läd ein zum Mitmachen, Einmischen und Mitreden, aber auch zum Zuschauen und begeistern lassen.

IMPORT = EXPORT bis 26.7.2014

"IMPORT = EXPORT" ist ein Ausstellungsprojekt, das die Kunstproduktionsorte Stuttgart und Dresden verbindet. Die Stuttgarter it’s mee gallery organisiert zusammen mit der galerie module Dresden eine dialogische Gruppenausstellung. Beide Städte sind mit je 5 Künstlern ihrer Hochschulen vertreten.

Die erste von zwei Ausstellungen fand im Sommer 2013 in Stuttgart statt, die zweite wird nun diesen Sommer in Dresden der Öffentlichkeit präsentiert.

KÜNSTLER

Jakob Flohe. Matthias Garff. Jinju Lee. Juliane Köhler. Dmitri Krenzer. Florina Leinß. Helene Meier. Sarah Dewi Pob. Kerstin Schaefer. Anna Schapiro

Verlängert bis 5.7.

GRAFFITI IN DD 1989 - 2000 & 20 JAHRE BANDITS

galerie modul 8
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

Mittwoch - Freitag 13 - 18 Uhr

so. 22.6. 15 uhr. PODIUM. UrbanArt

Intervention zwischen Kunst im öffentlichen Raum und Straftat.

Gäste: Detlef Sittel (Beigeordneter für Ordnung und Sicherheit, 2. Bürgermeister, CDU), Sebastian Gierbig (Graffiti-Künstler, Crew-Mitglied BANDITS, Jugenworkshopleiter), Torsten Schulze (Stadtrat in Dresden, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN), Jens Besser (StreetArt-Künstler)
Moderation: Denise Ackermann
Einführung: Fabian Rönsch (www.street-art-dresden.de), Jens Besser


Welche Akzeptanz hat Street-Art in der Bevölkerung? Ist diese Form des Wirkens im urbanen Raum eine Straftat oder eine zu fördernde Form der zeitgenössischen Kunst? Was bringen „legal plains“ und wie können mehr dieser Flächen freigegeben werden? Gibt es zwischen Stadt und Akteuren gemeinsame Interessen und welche Rahmenbedingungen braucht es, um diesen zu entsprechen? Diesen und weitere Fragen stellen sich unsere Gäste auf dem Podium in einem offenen Gespräch.

1.6. 15 Uhr. ERÖFFNUNG. GRAFFITI IN DD 1989 - 2000 & 20 JAHRE BANDITS DRESDEN

Die Graffiti-Doppelausstellung wartet mit einigen fulminanten Exponaten auf. In der Dokumentionsausstellung "Graffiti in Dresden 1989 - 2000" wird ein Spektrum an Arbeiten gezeigt, die in der goldenen Ära nach der Wende auf unseren Straßen entstanden sind - teils legal, illegal, mit Dose, Rolle und Makern.

Gleichzeitig feiert die Graffiti-Crew BANDITS 20-jähriges Bestehen und stellt neben gemeinsamen Arbeiten auch die der einzelnen Akteure vor. Zu sehen sind neben Repros von Wandarbeiten auch Sketches, Leinwände, Projektskizzen und allerhand Einzigartigkeiten, die den Weg der inzwischen weltweit arbeitenden Crew aufzeigen.

Ausstellung: 1.6. - 28.6.2014

Öffnungszeiten: Mittwoch - Samstag 13 - 18 Uhr

galerie modul 8. KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

13.4. 15 Uhr. ERÖFFNUNG. räumliche positionen

MANJA BARTHEL. ANKE EWERS. VALERIA DROTSKAJA.
LUDWIG FLOHE. CHRISTIAN RÄTSCH. CLAUDIA SCHEFFLER

Es ist soweit, das galerie modul 8 öffnet erneut seine Pforten. Am Sonntag den 13.4. eröffnen wir die Ausstellung "räumliche positionen", die mit Arbeiten von 5 Dresdner Künstlerinnen und Künstlern aufwartet.

Gezeigt werden künstlerische Auseinanderseitzungen mit Raum und Räumlichkeit, mit dem was sich aus Flächen zusammesetzt oder unser Bewusstsein als Raum versteht. Dabei kommen je nach Arbeitsfeld unterschiedliche Materialien und Formansprüche zum Einsatz.

Zur Eröffnung wird die Kunststudentin Valeria Drotskaja eine Performance zum Thema Körperposition im Raum darbieten.

Ausstellung: 13.4. - 17.5.2014

Öffnungszeiten: Mittwoch - Samstag 13 - 18 Uhr

galerie modul 8. KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

das wars... ERSTMAL!

Für dieses Jahr bleiben die Türen der galerie module geschlossen. Im nächsten Jahr gehts weiter, ein Wiedersehen kann es schon im Januar zur Künstlermesse Dresden, vom 10. - 12.1.2014 an Stand 76 geben.

Wir wünschen allen Künstlerinnen und Künstlern, Freunden, Unterstützern, Gästen und Fans eine tolle Adventszeit und einen guten Rutsch!

Verena Andreas & Torsten Rommel

christian manss. thomas prochnow

TRANSFORMATION2

DCA Kunstmonat September
geöffnet. di - fr 13 - 20 uhr. sa 13 - 18 uhr

Die vierte und damit diesjährig letzte Ausstellung in den Räumen des galerie modul 8, präsentiert Arbeiten des Malers Christian Manss und des Installations- und Objektkünstlers Thomas Prochnow. Transformiert werden nicht nur die Räume des ehemaligen Wohnhauses im Areal des Kraftwerk Mitte, sondern auch Flächen und Ebenen.

Während Christian Manss neue Bildobjekte zeigt, auf denen sich seine Malereien jenseits von klassischen Bildträgern wiederfinden, nutzt Thomas Prochnow die Gegebenheiten der vorhandenen Raumsituation, um Neues zu schaffen.

Ausstellung vom 21.9. - 26.10.2013
galerie modul 8.KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

trotz alledem... FINISSAGE. 14.9. bis 21 Uhr

galerie modul 8. KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

11.8. 15 UHR VERNISSAGE. trotz alledem...

CHRISTOPH RODDE. RAO FU. DANIELA HOFERER

Die dritte Ausstellung im galerie modul 8 wird kuratiert von Elly Brose-Eiermann und zeigt eine gemeinsame Raumintervention mit Arbeiten der Künstler Daniela Hoferer, Rao Fu und Christoph Rode.

Alle drei Künstler schaffen sich ihre eigenen Kosmen. Auf den ersten Blick wirken die Bildwelten abgeschlossen, doch es gibt zahlreiche lose Enden, die wie heraushängende Fäden in die Welt weisen und an verschiedensten Stellen Anknüpfungspunkte zur Realität werden können.

galerie modul 8.KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

7.7. 15 UHR VERNISSAGE. unFOURwechselbar

ANDY K. ROBERT RICHTER.
KERA. CHRISTIAN SCHIEBE

In der zweiten Ausstellung des galerie moduls verwandeln ANDY K. und Robert Richter aus Dresden und Fada und Kera aus Berlin, die Ausstellungsräume in ihre eigenen spezifischen "unFOURwechselbaren" Kosmen.

galerie modul 8.KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

unFOURwechselbar 7.7. - 3.8.2013

Von den feinen, abstrakten Linienzeichnungen von Kera, bis zu detailreichen Vektorgrafiken und Leinwandarbeiten von Robert Richter, wird man hier auf die individuellen Handschriften stoßen, mit denen sich die Künstler zum Teil auch international etablieren konnten. In den vielschichtigen Collagen von ANDY K., wird unsere doppeldeutige Sprach- und (Miss-)Verständniswelt per se kommentiert und in einer komplexen Rauminstallation zusammengebracht. Fada reduziert in seinen Zeichnungen auf das Wesentliche, nicht ohne die Poesie des Alltäglichen im Auge zu behalten.

Der gemeinsame Nenner ist dabei die Entwicklung ihres künstlerischen Schaffens aus den Wurzeln der Street- und Urban Art.

29.6. 15 - 21:00 FINISSAGE SCHWEBUNG

claudia kleiner. julius stahl

16:00 / 18:00 Künstlerführung

galerie modul 8. KRAFTWERK MITTE
Ehrlichstraße 2. 01067 Dresden

mi. 29.5. 18 uhr. ERÖFFNUNG. SCHWEBUNG

claudia kleiner (malerei)
julius stahl (installation)

Es ist soweit. Die Türen unseres achten Moduls öffnen sich.
Erneut in der Ehrlichstraße 2, aber mit neuen Räumen.

Als erste Ausstellung präsentieren wir Arbeiten der Dresdner Künstlerin Claudia Kleiner und des Berliners Julius Stahl. Während die Malereien von Claudia Kleiner vom Suchen und Finden von bekannten, konkreten und wagen Formen und Landschaften erzählen, trifft man bei Julius Stahl auf klare geometrische Installationen und Objekte. Doch zeigt hier das was wir sehen, das was wir sonst hören - nämlich Klang. "SCHWEBUNG" zeigt zwei unterschiedliche künstlerische Positionen, die sich auf ihre eigene spezifische Weise dem Sphärischen, dem Dazwischen unserer sonst durch unsere Sinne scheinbar so verlässlich begreifbaren Welt in ihrer jeweils eigenen Art und Weise widmen.

Wir freuen uns auf unsere Gäste!

galerie modul 8.
EHRLICHSTRAßE 2. 01069 DRESDEN

dienstag - freitag 12 - 20 uhr. samstag 12 - 18 uhr

ab 29. mai 2013

Alles Neu macht der Mai und deshalb sammeln wir unsere Kräfte bis dahin und werden neben dem Neuen auch Bekanntes präsentieren. Der Ort zum Beispiel, ist kein unbeschriebenes Blatt für uns... Bald mehr!

Wir freuen uns auf unsere Gäste,
bis dahin einen schönen Frühling.